ERKLÄRUNGEN

.........
hab viel gehört...
und d’rüber nachgedacht,
denn ich kenne Dich noch immer soooooooooo genau.
Wie kommt es nur, daß nach so langer Zeit, eine nebenbei erwähnte Aussage eines Dritten, mir zu verstehen gibt, daß es Dir genau so schlecht gehen soll, wie damals, als wir uns kennenlernten?
Ich hätte es Dir nicht gewünscht. Im Gegenteil!!!! Ich habe versucht, Dich loszulassen, denn alle Erklärungen wären sinnlos gewesen. Ob Schuld oder nicht, ob Du oder ich.................Du bist wortlos, kopflos davon. Ich wurde beschimpft und bedroht von Deinem Mann. Du hast es zugelassen. Du hast unsere Freundschaft einfach so fallen lassen, wie ein unwichtiges Blatt am Baum. Du hast sie IHM geopfert und ich ..............mußte zuschauen, wortlos, Tränen erstickt, ohne auch nur eine Chance zu haben, mich zu wehren. Das war unfair. Es hat mich zerbrochen!
Meine große Kraft, die mir nur unsere einzigartige Freundschaft gab, ließ mich den Krebs besiegen.
Doch.............die Chemo hat meinem Herzen die Leistung genommen, den Muskel geschwächt bis auf nur noch 15 %. Eine verkorkste ärztliche Leistung eines Krankenhauses hat mich zur Not-OP an der Lunge gebracht. Ich hatte eine versteckte Lungenentzündung und Wasser in der Lunge. Nach einer Herzkatheter-Untersuchung erlitt ich eine Lungenembolie und mußte zweimal wiederbelebt werden. Ich war 5 Tage im Koma und habe die Welt da oben bereits kennengelernt. Ich hatte ihn vor Augen den Sensenmann. Er stand neben mir zum Greifen nah. Aber ich wollte noch nicht!!!!
Ich hatte 40 Pfund abgenommen und nur noch Konfektionsgröße 36. Ich habe gebrochen, nichts konnte ich essen. Ich lag über ¾ Jahr im Benjamin und durchlief alle Intensivstationen, in überwachten Herzstationen und anderen Abteilungen. Es gibt kaum einen Arzt, den ich dort nicht kenne. Kaum einen, der mich nicht kennt. Ich hatte mich aufgegeben.
Weißt DU warum????

DU warst es, die mir Geborgenheit gab; die mit mir so oft lachte, wie sonst keiner; die mich bewunderte, die mich – wie ich erst später merkte – genauso tief lieben konnte, wie ICH ...DICH.
DICH, deinen kleinen HUND und meinen.
Immer noch ertappte ich mich tageweise, daß ich
EUCH suchte.
Aber EUCH gibt es nun so nicht mehr.
Das tat sehr weh über Dritte zu hören;
aber DICH gibt es noch....und mich und meine Hunde und......................U N S.
 
Wenn mein Herz auch schwach ist,
ich hätte nie geglaubt, daß es nicht fähig ist ....zu hassen!!!
Dafür danke ich DIR, lieber Gott.
Gib unserer Freundschaft eine zweite Chance
und unseren Herzen einen Frieden 
- wir sind  uns wert "Silberpfeil" - !!!




Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!